Unsere versierten Spezialisten unterstützen Mandanten bei den strategischen Überlegungen zur Gestaltung der Beziehungen zwischen Management und Gewerkschaften bzw Betriebsrat. Überdies stehen wir Arbeitgebern regelmäßig bei Klagen auf Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis oder bei Kündigungsanfechtungen zur Seite. Unser Team berät Arbeitgeber überdies bei der Erstellung und Änderung von Betriebsvereinbarungen und Kollektivverträgen sowie bei der Implementierung von nationalen (sowie Konzern- und SE-) Betriebsräten.

Die Details unseres betriebsverfassungsrechtlichen Leistungsspektrum finden Sie bei unseren Beratungsschwerpunkten.

Restrukturierungen/Kündigungen/Entlassungen

Bestimmte Rechtsordnungen beinhalten strenge Restrukturierungs- und Kündigungsvorschriften, die von Arbeitgebern einzuhalten sind.

In Österreich ist der Arbeitgeber etwa verpflichtet, dem zuständigen Betriebsrat einen Änderungsvorschlag für das Unternehmen rechtzeitig mitzuteilen, damit der Betriebsrat darüber mit dem Arbeitgeber beraten kann. Zu solchen Änderungen gehören Betriebseinschränkungen, die Schließung oder Verlegung des Unternehmens, Massenentlassungen, Zusammenschlüsse mit anderen Unternehmen oder die Änderung des Geschäftszwecks oder der Organisation. Auch die Einführung neuer Prozesse oder erhebliche Restrukturierungsmaßnahmen können meldepflichtige Änderungen darstellen.

Ähnliche arbeitsrechtliche Regelungen gibt es auch in anderen Rechtsordnungen, in denen wir tätig sind. Wenn ein Arbeitgeber beabsichtigt, größere Änderungen vorzunehmen, ist es daher wichtig, erfahrene Rechtsberater an ihrer Seite zu haben, die während des gesamten Vorgangs praktische Beratung bieten.

Unser Team unterstützt Arbeitgeber regelmäßig in der gesamten Bandbreite des Betriebsverfassungsrechts, einschließlich der Erstellung und Umsetzung von Sozialplänen im Zuge von Restrukturierungsmaßnahmen.

Back to top

Betriebsverfassungsrechtsstrategien

Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Umsetzung effektiver Betriebsverfassungsstrategien.

Unsere Spezialisten unterstützen Arbeitgeber aus vielen verschiedenen Sektoren. Unsere Beratung ist dabei stets auf die individuellen Bedürfnisse unserer Mandanten zugeschnitten. Wir berücksichtigen dabei nicht nur die Zusammensetzung Ihrer Teams, sondern auch, welche Beziehung Sie zu Ihren Arbeitnehmervertretern und Gewerkschaften haben (und haben wollen).

Beratung in diesem Bereich ist nicht nur eine Frage der starren Gesetzesanwendung – es geht vielmehr darum, zu erkennen, welche Maßnahmen in der Praxis tatsächlich funktionieren – und welche nicht. Daraus besteht unsere Erfahrung und unsere Herangehensweise.

Back to top

Betriebsratsmitglieder

In Europa genießen Betriebsratsmitglieder sowie Arbeitnehmer, die am Betriebsratswahlverfahren beteiligt sind, einen besonderen Schutz vor der Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses.

Daher ist weder eine ordentliche noch eine außerordentliche Kündigung / Entlassung ohne (in der Regel vorherige) Genehmigung durch ein Gericht durchsetzbar.

Wir unterstützen unsere Mandanten regelmäßig bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen unter derartigen Umständen.

Back to top

Kollektivverträge und Betriebsvereinbarungen

Ein Kollektivvertrag ist ein schriftlicher Vertrag, der zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden abgeschlossen wird, um (1) die Arbeitsbedingungen und (2) die Rechtsbeziehungen zwischen den Parteien des Kollektivvertrags zu regeln. Als allgemeine Regel gilt in bestimmten Rechtsordnungen, dass ein Kollektivvertrag für alle Unternehmen und alle Arbeitnehmer einer Branche abgeschlossen wird. Ein Kollektivvertrag enthält zwingende Bestimmungen, die sich im Rahmen des Kollektivvertrags direkt auf jeden einzelnen Arbeitsvertrag auswirken.

Betriebsvereinbarungen sind Vereinbarungen, die zwischen dem Betriebsrat (sofern vorhanden) und dem Arbeitgeber abgeschlossen werden. Sie müssen schriftlich abgefasst sein und dürfen nur spezifische Angelegenheiten regeln, die entweder gesetzlich oder durch die geltenden Kollektivverträge den Betriebsvereinbarungen vorbehalten sind.

Einige Punkte, wie die Einführung einer Disziplinarordnung oder bestimmter Kontrollmechanismen, dürfen nur bei Vorliegen einer Betriebsvereinbarung umgesetzt werden.

Diese Bestimmungen wirken sich direkt auf den individuellen Arbeitsvertrag aus und bestehen gleichzeitig parallel dazu.

Unser österreichisches Team berät unsere Mandanten regelmäßig zum österreichischen Arbeitsverfassungsgesetz. Dieses Gesetz enthält die grundlegenden Bestimmungen des in Österreich geltenden kollektiven Arbeitsrechts, die sich unter anderem mit Fragen des Betriebsrats und seiner Mitglieder, mit Betriebsvereinbarungen und Kollektivverträgen befassen. Es enthält aber auch wichtige Bestimmungen zum Kündigungsschutz.

Darüber hinaus unterstützen wir unsere Mandanten regelmäßig bei der Verhandlung und dem Abschluss von Kollektivverträgen sowie Betriebsvereinbarungen (insbesondere Sozialpläne im Zusammenhang mit Restrukturierungen und Gleitzeit- oder Abfindungssystemen).

Back to top

Nationale und Konzern- und SE-Betriebsräte

Die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat ist von größter Bedeutung.

Ein Betriebsrat ist berechtigt, die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen in Bezug auf die Beschäftigten des Unternehmens zu überwachen. Zu diesem Zweck kann der Betriebsrat die im Unternehmen geführten Aufzeichnungen über die Vergütung der Mitarbeiter und andere mitarbeiterbezogene Informationen und Unterlagen einsehen.

Ein Betriebsrat kann den Eigentümer – und auch die zuständigen Stellen außerhalb des Unternehmens – auffordern, Unregelmäßigkeiten zu beseitigen und erforderliche Maßnahmen umzusetzen.

Unsere Experten bieten Mandanten mehr als bloße Rechtsberatung. Wir sind engagierte und vertrauenswürdige Berater, die unermüdlich und stets mit einem ausgeprägten strategischen Fokus daran arbeiten, die besten wirtschaftlichen Ergebnisse für unsere Mandanten zu erzielen.

Back to top
Andrea de la Brena
Partner - Mexico City
Andreas Tinhofer
Partner - Wien
Hans Georg Laimer
Partner - Wien
Lukas Wieser
Counsel - Wien
Eva-Maria Mayer
Associate - New York
Markus Blatnig
Junior Associate - Wien
Melina Peer
Junior Associate - Wien
Vera Habe
Junior Associate - Wien
  • Assisting a Japanese multination electrical engineering and software company with regard to employment law related questions of a restructuring process, including a social plan.

  • Advising an Austrian Gambling Corporation in a personnel restructering process including the negotiations of a social plan and drawing up of a new minimum salary scheme.

  • Assisting an Austrian lottery company in a restructering process including the drafting and negotiation of a social plan.

  • Advising an Austrian manufacturer of vehicle lighting systems and electronic components on employment and industrial relations matters, including working time scheme, shop agreements and employee’s IP rights. Representing the company in court proceedings against employees challenging their employment termination (Austrian courts).

  • Advising a leading Austrian insurance group in employment law and industrial relations matters in connection with the restructuring of its group companies.

  • Assisting a leading Austrian construction company during the COVID-19 pandemic on the full range of employment and industrial relations issues, including interpretation of government relief schemes, facilitating changes of the workforce, drafting and adjustment of home-office arrangements and reductions in force.

  • Assisting a German manufacturer of products from carbon, with regard to the intra group elections of its Societas Europaea works council.

  • Assisting an Austrian manufacturer of industrial rubber and plastic in employment and industrial relations matters, such as the elections of its European Works Council

  • Advising a German multinational freight company with regard to the implementation of employee programmes and the statutorily applicable collective bargaining agreement

  • Ongoing employment and industrial relations law support of a multination Swedish business information company, including the amendment of the commission scheme and the establishment of an European Works Council.

  • Assisting a world leading chemical company (one of our long-standing clients) in all operative day-to-day employment, industrial relations and pension issues. Supporting the company in all employment related aspects of a recent M&A deal (TUPE). Advising on timeline for meeting the information and consultation requirements towards the works council and the protection afforded to employees in the course of a transfer of undertakings situation.

  • Supporting a French multinational engineering and technology consulting group in setting up their European Works Council.

  • Supporting an Austrian integrated oil and gas company in every aspect of their employment and industrial relations issues.Representing the company in court proceedings against an employee claiming higher pension entitlements than currently paid out. The case is of utmost importance, as further employees may raise similar claims (Austrian court).
    Assisting the company in the court proceedings against a former contractor regarding the existence of an employment relationship.

  • Advising a catering service company for cruise ships on matters of employment law and industrial relations, including the applicability of Austrian collective bargaining agreement to their employees.

  • Assisting Japanese owned Austrian manufacturer of fine bubble aeration systems in launching their new working time and flexi-time schemes.
    Supporting the client in defending the implementation of a surveillance system against the claims of the works council.

  • Advising an Austrian glass producer with regard to employment and industrial relation law matters including claims under the collective bargaining agreement, employee data protection and the implementation of home office schemes.

  • Supporting a leading German multinational home improvement supplies retailing company in all employment related matters, including assistance in drawing-up a data-protection law compliant HR system and its implementation, in line with the respective requirements under Austrian employment law, for about 3,500 employees in Austria.
    Assisting the company in defending their current working time schemes against claims of numerous employees and the works council for introduction of a 4-day working week, based on the newly introduced collective bargaining agreement.
    Representing the company in court proceedings against one of its former employees claiming re-instatement of her employment based on allegedly socially unfair notice of termination and discriminatory treatment in connection with employment termination (Austrian courts).

  • Assisting a Swiss multinational pharmaceutical company with all their day-to-day employment law issues.
    Representing the company against a former employee in a court proceeding (Austrian courts).
    Assisting the company with issues involving parental part time arrangements and works-council members, including the adjustment of their contractual roles within the entity.
    Supporting the company to duly conduct their works council elections in 2020 during the COVID pandemic.

  • Assisting a leading Spanish producer of sanitary ceramics with a strong position in Switzerland and Austria in restructuring their Austrian entity. Advising the company on all employment matters, conducting negotiations with the trade unions and the works council on a social plan, preparation of notices of termination and planning of overall reduction in force.

    Best Lawyers 2021

    • Hans Georg Laimer
      Labour and Employment Law 2021

    Best Lawyers 2020

    • Andreas Tinhofer
      Austria 2020

    Chambers Europe 2020

    • Andreas Tinhofer
      Employment: Austria 2020 (Band 1)
      “Sources continue to single out Andreas Tinhofer as a "very well-connected" figure and "an important person in the market," going on to praise his "brilliant brain and huge expertise." An experienced litigator, he also advises on non-contentious employment law mandates, including restructurings and company pensions issues.”
    • Hans Georg Laimer
      Employment: Austria 2020 - Band 4
      “He has excellent communication skills and always offers the best advice and service, due to his in-depth knowledge and years of experience," notes an appreciative source.”
    • Andreas Tinhofer
      Austria: Labour, Employment and Benefits 2020
    • Hans Georg Laimer
      Austria: Labour, Employment and Benefits 2020
      Hans Georg Laimer is revered for his “in-depth knowledge of labour law” and his “client-oriented and highly professional approach in and out of court”.
    • Hans Georg Laimer
      Austria: Thought Leader in Labour & Employment 2020
      “Hans Georg Laimer is revered for his “in-depth knowledge of labour law” and his “client-oriented and highly professional approach in and out of court”.”

    JUVE 2020

    • Andreas Tinhofer
      Employment Law 2020
      “outstanding reputation”, “excellent”, “very creative, very reliable”

    TREND Anwaltsranking 2020

    • Hans Georg Laimer
      Top 10 Austrian Employment Law Experts 2020
    • Hans Georg Laimer
      Recommended lawyer 2020

    Chambers Europe 2019

    • Hans Georg Laimer
      "Hans Georg Laimer counts a number of prominent companies among his client base and acts in both contentious and non-contentious employment issues, ranging from pensions to disputed terminations. "He is reliable, solution-oriented and helpful,"" reports a satisfied client.”
    • Andreas Tinhofer
      “Andreas Tinhofer maintains an outstanding market reputation for his broad employment practice, which also covers social law mandates. One interviewee notes his ability to conduct negotiations in a diplomatic manner: "He has a phenomenal ability to bring calm into very tough negotiations.“"
    • Hans Georg Laimer
      "Hans Georg Laimer is 'one of the most respected and responsive lawyers in the field' and a 'highly professional and competent individual' whose 'advice can be fully counted on'."

    Handelsblatt 2019

    • Hans Georg Laimer
      Arbeitsrecht 2019

    TREND Anwaltsranking 2019

    • Andreas Tinhofer
      Top 10 ranking in the category “Employment Law”
    • Hans Georg Laimer
      "The "fantastic" Hans Georg Laimer is a labour and employment law specialist with a leading expertise in industrial relations matters."

    JUVE 2018

    • Andreas Tinhofer
      Recommended - “Employment Law” for Austria

    Chambers Europe 2017

    • Hans Georg Laimer
      Leading Individual 2017 (Band 4, Employment)
      "Hans Georg Laimer has a lot of integrity, he is very exact, he doesn't mess around and he is very solution-oriented."

    Chambers Global 2016

    • Hans Georg Laimer
      "Clients praise Hans Georg Laimer of zeiler.partners Rechtsanwälte GmbH as "very structured, with a good understanding of our views and needs.""

    Chambers Europe 2014

    • Hans Georg Laimer
      "Clients praise Hans Georg Laimer's employment and data protection law capabilities. Market commentators describe him as "an excellent legal adviser.""
    • Hans Georg Laimer
      "Hans Laimer is diligent, knowledgeable and practical."